Was können Fachkräfte aus dem Ausland?

Kompetenzen im Ausland rekrutierter Pflegefachkräfte im Vergleich zum einheimischen Personal.

Sinnvolle
Strategien
für bessere
Pflege.

Es ist kein Geheimnis: In Deutschland werden dringend engagierte, qualifizierte Pflegekräfte gesucht. Die Nachfrage steigt seit Jahren, und noch ist kein Ende abzusehen. Gleichzeitig bemühen sich in vielen Ländern, wie z.B. in Italien, zahlreiche hervorragend qualifizierte Pflegefachkräfte erfolglos um Stellen im heimischen Gesundheitswesen. CareFlex schöpft dieses Potenzial aus, rekrutiert Pflegefachkräfte im Ausland, schult sie intensiv und vermittelt sie schließlich in dauerhafte Beschäftigungsverhältnisse in Deutschland – sehr zur Zufriedenheit der einstellenden Unternehmen, der betreuten Klient*innen und Patient*innen sowie der ausländischen Mitarbeitenden.
Eine Win-Win-Win Situation.

Wir wissen: Rekrutierung von Pflegefachkräften aus dem Ausland ist aufwendig und mit einigen Hürden verbunden. Deshalb unterstützen wir Sie auf dem Weg, vom Erstkontakt bis hin zur Anerkennung als Fachkraft.

Wir begleiten
Sie auf dem
Weg zu
qualifiziertem
Personal.

1| Leistungsvereinbarung

Zunächst ermitteln wir genau, welchen Bedarf an Arbeitskräften Ihr Unternehmen hat und erstellen ein Anforderungsprofil für die zu besetzenden Positionen. Sie erhalten von uns anschließend einen Kooperationsvertrag, der die Details sowie die vereinbarten Leistungen zusammenfasst.

2| Kandidat*innengewinnung und Auswahlprozess

Über unterschiedliche Rekrutierungswege und unser Netzwerk im Ausland sprechen wir konkret geeignete Kandidat*innen an. Wir sichten die eingehenden Bewerbungsunterlagen und führen per Telefon, Internet-Videokonferenz oder vor Ort ausführliche Interviews mit den Bewerber*innen. Wenn Sie es wünschen, binden wir Sie selbstverständlich frühzeitig in den Prozess ein.

3| Vorbereitung des Anerkennungsverfahren

Bereits im Heimatland nehmen die Kandidat*innen an Intensiv-Deutschkursen teil, während wir die Formalitäten für die Einreise und das Anerkennungsverfahren vorbereiten. Außerdem beantragen wir entsprechende Fördermittel und unterstützen Sie und die Bewerber*innen beim Abschluss der Arbeitsverträge.

4| Ankunft in Deutschland und Integration

In Deutschland angekommen werden Ihre neuen Mitarbeiter*innen von uns willkommen geheißen und allmählich in die Gesellschaft und den deutschen Arbeitsmarkt eingeführt. Wir begleiten das Anerkennungsverfahren und stehen sowohl Ihnen als auch Ihren Mitarbeiter*innen während der ersten sechs Monate als kompetenter Ansprechpartner zur Seite.

Fragen und Antworten zum Thema Auslandsrekrutierung –
Reinhold Schirren im Gespräch:

Das Thema Auslandsrekrutierung ist komplex. Im Gespräch mit CareFlex-Geschäftsführer Reinhold Schirren zeigt sich jedoch, dass viele Hürden schnell abgebaut werden können.

Herr Schirren, warum wirbt CareFlex insbesondere in Italien Fachkräfte für deutsche Unternehmen an?

Tatsächlich sind die Berufsperspektiven für Pflegeabsolvent*innen in Italien derzeit relativ schlecht – die Ausbildungsqualität hingegen ist hervorragend. Insofern ist es nicht nur eine Frage des Arbeitskräftetransfers, sondern auch des Wissenstransfers. Viele deutsche Unternehmen empfinden es als Bereicherung, Fachkräfte aus anderen Ländern einzustellen.

In welcher Position sind die italienischen Fachkräfte in Deutschland tätig?

Bis zum Tag der Anerkennung, die in Deutschland nur eine Formalität ist, arbeiten die italienischen Arbeitnehmer*innen als Pflegehilfskraft. Dabei sind sie schwerpunktmäßig im Bereich der Grund- und Körperpflege sowie in der psychosozialen Betreuung der Klient*innen bzw. Patient*innen tätig. Nach der erfolgreichen Anerkennung steht dann einer Tätigkeit als Pflegefachkraft nichts mehr im Weg.

Welcher Aufwand und welche Kosten kommen auf zukünftige Arbeitgeber zu?

Im Alleingang ist solch ein Unterfangen sehr aufwendig und erfordert ordentlich Personal und Zeit. Auch die gesetzlichen Rahmenbedingungen sollten unbedingt eingehalten werden – und dafür muss man die erst einmal kennen. Deutlicher sinnvoller ist es, die Auslandsrekrutierung auszusourcen – zum Beispiel an CareFlex. Dann sind die Kosten vorab kalkulierbar, auch der Aufwand hält sich in Grenzen. Und man kann sich sicher sein, nicht mit dem Gesetz in Konflikt zu geraten.

Wir
sind für
Sie da:

Raffaella Magin
Integrationscoach

T: + 49 (0)40 / 50 777 010

Kontakt

Nachricht an
Raffaella Magin




Merle Gärtner
Beraterin Rekrutierungsprojekte

T: + 49 (0)40 / 50 777 10 13

Kontakt

Nachricht an
Merle Gärtner