×

Ausbildung bei CareFlex: Unser Auszubildender Lukas berichtet

2022 hat Lukas, der erste Auszubildende, den wir bei CareFlex haben, bei uns gestartet. Heute ist Lukas gerade fertig mit seiner Ausbildung und wir haben ihm ein paar Fragen zu seiner Zeit bei CareFlex gestellt. 

Hallo Lukas, schön dass Du Dir Zeit genommen hast. Möchtest Du Dich kurz vorstellen?

Ja, gerne. Ich heiße Lukas Wendler, bin 25 Jahre alt und der erste Auszubildende bei CareFlex.

Welche Ausbildung absolvierst Du und wie gestaltet sich dadurch Dein Alltag bei CareFlex?

Seit Februar 2022 bin ich in Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement. Die Ausbildung ist dual aufgebaut. Das heißt, ich habe zwei Tage pro Woche Berufsschule und an den anderen Tagen bin ich im Büro, bei CareFlex. Dank meiner schulischen Leistungen und einer Vereinbarung mit dem Ausbildungsteam konnte ich meine Ausbildungszeit um ein halbes Jahr verkürzen. Abschließen werde ich damit Ende Juli 2024.

Welchen Schwerpunkt hat Deine Ausbildung?

Meine Ausbildung hat die beiden Schwerpunkte „Personal“ und „Marketing“. Das deckt sich gut mit meiner Tätigkeit bei CareFlex. Im Bereich der Arbeitnehmerüberlassung vermittle ich unsere Mitarbeitenden im Einsatz an Kindertagesstätten, an Wohnhäuser der Jugendhilfe und an Wohnhäuser für Menschen mit Assistenzbedarf. Letztes Jahr habe ich für einige Monate auch im Marketing gearbeitet. Im Marketingteam lerne ich, wie man als Unternehmen seine Identität findet und diese treffsicher nach außen kommuniziert. Letztlich geht es darum, Arbeitnehmer*innen für sich zu gewinnen und sie auch längerfristig im Unternehmen zu halten. Eine tragfähige, authentische Arbeitgebermarke bildet die Basis für unsere Stellenanzeigen. Deshalb ist ein gutes Zusammenspiel zwischen Arbeitnehmerüberlassung und Marketingteam essenziell.

Welche Aufgaben musst Du bewältigen?

Meine Aufgaben sind sehr vielschichtig. In der Arbeitnehmerüberlassung bin ich mit der direkten Betreuung der Dienstnehmenden beschäftigt. Dazu gehören Kennlerngespräche mit Bewerber*innen, Einstellungsgespräche sowie Telefongespräche mit unseren Kolleg*innen im Einsatz zu Dienstwünschen und anderen organisatorischen Anliegen.

Im Marketingteam hatte ich die Möglichkeit, an Workshops zum Thema Arbeitgeberidentität oder an Projektplanungs-Meetings teilzunehmen. Zu meinen Aufgaben zählten auch das Aktualisieren und Korrigieren von Stellenanzeigen.
Besonders freue ich mich, dass ich mittlerweile ein eigenes Projekt leiten kann. Dabei geht es um eine Unternehmenserweiterung in südlich von Hamburg, wo wir noch nicht so stark vertreten sind.

Was schätzt Du an Deinem Arbeitgeber / CareFlex?

Das ist schwierig… CareFlex als Arbeitgeber bietet einfach so viele Vorteile! Aber ich nenne mal ein paar, die wirklich herausstechen: CareFlex ist vor allem sehr wertschätzend, flexibel, unterstützend, fördernd und fair. Zudem überzeugt mich die Arbeit in einem tollen, dynamischen Team, die Zuzahlung des JobRads und dass man vom ersten Tag an miteinander per Du ist.

 Welche Aufgabe hat Dir bislang am meisten Spaß gemacht?

Am meisten Spaß machen mir die Kennlerngespräche und die Interaktion mit unseren Kolleg*innen im Einsatz. Bei den Kennlerngesprächen treffen Henning, der Standortleiter in Hamburg, und ich auf potenzielle neue Kolleg*innen. Im Zuge dessen lernt man so viele interessante Menschen kennen und kann den eigenen Horizont erweitern. Bei der Interaktion mit unseren Kolleg*innen im Einsatz wird viel telefoniert. So hat man die Chance, Kolleg*innen, die man für gewöhnlich gar nicht oder nicht häufig in Persona sieht, näher kennenzulernen. Das gefällt mir sehr gut.

Du bist ja so gut wie fertig mit Deiner Ausbildung: Wirst Du / Willst Du nach Deiner Ausbildung bleiben?

Diese Frage ist für mich leicht zu beantworten. Ja, ich will auch nach Abschluss meiner Ausbildung bei CareFlex bleiben und freue mich sehr, dass ich eine Zusage habe, bald als Teamleiter in der Disposition bei CareFlex zu bleiben.

Wie selbstständig / frei kannst Du arbeiten?

Trotz meines Auszubildenden-Status steht es mir frei, sehr selbstständig zu arbeiten. Mir werden Aufgaben zugeteilt, ich finde aber auch eigenständig welche. Falls ich mal ein Problem in der Umsetzung eine Aufgabe habe, steht mir immer jemand zur Seite. Durch das freie Arbeiten lerne ich schnell und präge mir Arbeitsabläufe gut ein. Da ich nicht kontrolliert werde, spüre ich weder Misstrauen gegenüber meiner Kompetenz, noch den Leistungsdruck, den man als Auszubildender häufig zu spüren bekommt. Kurz um: Ich bin mehr als zufrieden.

Ist CareFlex familienfreundlich? Ist es für Dich gut möglich, Beruf- und Privatleben unter einen Hut zu bekommen?

Bei CareFlex spielt das Privatleben eine bedeutende Rolle. In unserem CareFlex-Team vertreten wir die Auffassung, dass nur mit ausreichend Zeit für persönliche Belange herausragende berufliche Leistungen erzielt werden können. Mitarbeitende zeigen im Job eine spürbar höhere Motivation und mehr Engagement, wenn ein ausgewogenes Privatleben gewährleistet ist. Darüber hinaus ermöglicht CareFlex eine harmonische Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Etwa die Sorge, sich zwischen Beruf und einem geliebten Haustier entscheiden zu müssen, entfällt bei CareFlex. Ich habe das Gefühl genügend Zeit für mein Privatleben zu haben. Das ist mir besonders wichtig, da ich vor Kurzem zum ersten Mal Papa geworden bin.

Was für Hobbies hast Du / Was machst Du außerhalb von CareFlex?

In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit Aquaristik und Terraristik. Ich halte, züchte und erhalte Fische, die in der Natur nicht mehr vorkommen. Neben Unterhaltung und Spaß verfolge ich das Hobby, weil mir die Arterhaltung am Herzen liegt. Ich bin auch in zwei Aquaristik Vereinen tätig und bin so immer auf dem neuesten, politischen Stand. Meine Informationen beziehe ich vom BNA (Bundesverband für fachgerechten Natur-, Tier- und Artenschutz e.V.). Der BNA vertritt Vereine und Privathalter*innen, sowie alle Zoos in Deutschland. In Bereich der Terraristik bin ich Einsteiger und eigne mir stetig Wissen an, um zu Jahresende mein erstes Terrarium in Betrieb nehmen zu können.

Abgesehen davon verfolge ich verschiedene Sportarten, wie Fußball, American Football, Wrestling und Leichtathletik.

Lieber Lukas, vielen Dank, dass Du uns von Deiner Ausbildung bei CareFlex erzählt hast.
Wir freuen uns sehr, dass Du da bist und wünschen Dir weiterhin alles Gute.

Es bloggte:

Unsere Projektjongleurin mit einer Vorliebe für die richtigen Worte probiert gerne Neues aus. Mit viel Einfühlvermögen und Neugier wagt sie sich an Texte, Projekte und Menschen ran. Zu ihrem Alltag gehören spannende Marketing- und Kommunikationslösungen genauso wie viel Humor und Gelassenheit
Christina von Woedtke

Kontakt

*“ zeigt erforderliche Felder an

Name*
Name
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.